amort

amort    a mort    am ort    or amt    tamor    tarom    oma rt    mo art    matro
Eingriff oder Angebot? Ein Moment, kein Monument. Künstler arbeiten eine Woche am Ort, sie nutzen unterschiedliche Medien, und die Resultate werden am anschließenden Wochenende präsentiert. Im Dialog mit dem Ort. Vergänglich, kurzweilig, temporär.

13.- 14.09.2003, Schloß Bröllin, Mecklenburg-Vorpommern

Konzept und Künstlerische Leitung: Tone Avenstroup
Assistenz: Stephanie Fischer
Produktionsleitung: Katharina Husemann

Programm

Anouschka Trocker. Vento
Herbert E. Wiegand. Die Belegschaft
Finn Iunker. Wortographie
Volker Andresen: Wegweiser
Otmar Wagner. Delirium dividuum
Tone Avenstroup. Wanderwege
Krzysztof M. Bednarski. Help me
Astrid Föcker. Almost
Thomas Martius. Am Ort des Geschehens

Produktion: schloss bröllin e.V.
Gefördert vom: Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Landkreis Uecker-Randow, Stadt Pasewalk, Regionale Sparkassenstiftung, LAG Soziokultur. TOYOTA – Fahrzeughandel Pasewalk